1. Weihnachtsgaudi der Feuerwehrjugend

Um das Ausbildungsjahr 2011 mit einem krönenden Ende abschließen zu können, hat sich das Ausbilderteam heuer etwas besonderes einfallen lassen. Anstatt der bisherigen alljährlichen Weihnachtsfeier, wurde dieses Jahr eine Weihnachtsgaudi auf die Beine gestellt. [CUT]

Dieses Event führte die Gruppe zuerst nach Oberstdorf in die Eissporthalle, wo jeder Jugendliche sein können auf dem Eis unter Beweis stellen musste.
Hier war einerseits ein Slalomparcours zu bewältigen, bei dem es gleichzeitig einen Ball auf einem Schläger zu balancieren galt.
Ebenso auf Schlittschuhen musste ein kleiner Löschangriff aufgebaut werden. Hier war Teamarbeit gefragt. Bei beiden Disziplinen war das Ziel, eine schnelle Zeit zu erreichen.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen, mit Schnitzel und Chickenwings, ging es mit dem Feuerwehrauto zurück ins Tal. Dort angekommen ging es zum Kesslerlift.

Mit den ausgeliehenen 'Air Boards' ging es direkt auf die Piste. Leider war diese durch die geringe Schneehöhe und den Regen der Vortage nicht in Bestzustand.
Nichtsdestotrotz wurde auch diese Disziplin abgehalten. In zwei Durchgängen musste eine möglichst gleiche Fahrzeit erreicht werden. Tatkräftige Unterstützung bekamen wir durch Martin FRITZ von der Bergrettung Riezlern, für den Shuttledienst per Skidoo. Hierfür nochmals herzlichen Dank.
Als Zwischenaufgabe zwischen beiden Air-Board-Läufen musste Feingefühl bewiesen werden. Es wurde gefordert, mit einem Versuch 123 Gramm Schnee auf die Waage zu bekommen.

Zurück im Gerätehaus, war zunächst der Umgang mit Kimme und Korn gefragt.
Mit dem Luftgewehr und 10 Schuß pro Teilnehmer, galt es möglichst viele Ringe auf den Zielscheiben zu ergattern.

Station Nr. 6 war 'Reifen rollen'. Auf eine Distanz von rd. 10m, mussten Autoreifen zielgenau zwischen 2 Verkehrsleitkegel hindurchgeschubst werden.

Die letzte Station verlangte nochmal ein bisschen Körperbeherrschung ab. Beim Hula Hoop musste der Reifen möglichst lange um die eigene Hüfte geschwungen werden.

Ein schmackhafter Apfelschmarrn, frisch gemacht von unserem Stüble-Wirt Günter und seiner Gattin, verwöhnte die hungrigen Teilnehmer des abwechslungsreichen Tages.

Zum Abschluß wurden von Jugendleiter RSB Günther FRITZ die Medaillen und für die 3 Bestplatzierten zusätzlich die Pokale überreicht.

Das gute Feedback und der Spaß des ganzen Tages, lässt eine weitere Auflage der Weihnachtsgaudi erahnen.

Rangliste:

1. Rang - 427 Punkte - Kilian Potschka
2. Rang - 392 Punkte - Benedikt Fritz
3. Rang - 388 Punkte - Linus Schuster
4. Rang - 375 Punkte - Johannes Nagel
5. Rang - 335 Punkte - Kilian Koplenig
6. Rang - 305 Punkte - Niklas Braun
7. Rang - 280 Punkte - Marcellus Fritz

Teamwork