Segnungen von Fahrzeugen und Jugendfahne

gemeinsames Fäscht mit der Bergrettung

ES WAR EIN WAHNSINN
 
DANKE allen Besuchern und Gästen, allen Helfern und Sponsoren. Bei traumhaftem Wetter konnten wir auf unserem Gemeindeplatz die neuen Einsatzfahrzeuge unserer Feuerwehr und Bergrettung Riezlern sowie unsere Jugendfeuerwehrfahne einweihen.
 
Anschließend wurden wir von der Trachtenkapelle Riezlern und der Riedberg Partyband unterhalten und hatten ein MEGA FÄSCHT!
 

Im Rahmen einer großen Feier wurden am Samstag (25. Juni) in Riezlern gleich mehrere neue Einsatzfahrzeuge von Bergrettung und Ortsfeuerwehr gesegnet und offiziell in Dienst gestellt. Als zuständiger Referent für die Sicherheit und den Tourismus in Vorarlberg war auch Landesrat Christian Gantner vor Ort, um den Einsatzkräften zu danken und Glückwünsche zu überbringen. „Die Männer und Frauen verrichten für die einheimische Bevölkerung und alle Gäste unverzichtbare Sicherheitsarbeit. Dieser Einsatz ist nicht selbstverständlich und verdient Respekt und hohe Anerkennung“, führte Landesrat Gantner aus.

  Eine notwendige Modernisierung hat es im Fuhrpark der Ortsfeuerwehr Riezlern gegeben. Für Brand-, Unwetter und Logistikeinsätze bestens geignet ist das neu in Dienst genommene Löschfahrzeug, das über eine Containerladevorrichtung verfügt. Sechs unterschiedlich beladene Rollcontainer können auf der Ladefläche befördert werden. Solche Container lassen sich ebenso mit dem neuen Versorgungsfahrzeug transportieren. Bei Brandeinsätzen wird es eingesetzt, um den Atemschutzsammelplatz an die Einsatzstelle zu bringen. Zusätzlich wurde ein mobiles Notstromaggregat angeschafft.

Sicherheit für Einheimische und Gäste
Als Vorausfahrzeug oder als Zubringer für notärztliche und andere Spezialkräfte kommt das neue Einsatzleitfahrzeug Jimny der Bergrettung Riezlern zum Einsatz. Mitgeführt werden darin ein Firstresponder-Rucksack, Funkhelm mit Headset sowie eine Sondersignalanlage. Mit dem Neuzugang sollen die steigenden Einsatzzahlen und das erhöhte Verkehrsaufkommen im Tal künftig besser bewältigt werden. Daneben wurde ein Quad oder ATV („All Terrain Vehicle“) angekauft, das sich im Sommer wie im Winter einsetzen lässt. 

Sicherheit erfordert kontinuierliche Investitionen
Damit das hohe Sicherheitsniveau in Vorarlberg aufrecht bleibt, wären kontinuierliche Investitionen erforderlich, machte Landesrat Gantner bei der Festveranstaltung deutlich. In diesem Rahmen wurde auch die neue Fahne der örtlichen Feuerwehrjugend gesegnet. „Wir müssen unseren engagierten Einsatzkräften die nötigen Werkzeuge in die Hand geben, damit sie weiterhin in der Lage sind, professionelle Sicherheitsarbeit zu verrichten“. Vorarlberg wisse, was es an diesen Frauen und Männern hat, so der Landesrat. Seinen Dank richtete er an die Ortsfeuerwehr Riezlern mit Kommandant Sascha Duffner an der Spitze und an den Ortsstellenleiter der Bergrettung Riezlern Cassian Gruber. 

(Redakteur/in: Karoline Kuca)

Unsere Website verwendet Cookies
Um unsere Website optimal benutzbar zu machen, verwenden wir sogenannte Cookies. Dabei können personenbezogene Daten verarbeitet werden. Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Verwendungszweck:Anonyme Identifizierung einer User-Session und Speicherung, welche Cookies Sie erlauben.
Verwendete Technologien:Cookies
Verwendete Cookies:PHPSESSID, wwcookie-accept, wwcookie-marketing
Ablaufzeit:Die Cookies werden bis zu 365 Tage gespeichert.
Google Analytics
Verwendungszweck:Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter:Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien:Cookies
Verwendete Cookies:ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid
Ablaufzeit:Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.
Datenschutzhinweise:https://policies.google.com/privacy?fg=1