Feuerwehr Riezlern hielt Jahresrückblick

Jahreshauptversammlung 2017

Am Samstag, 21. Januar 2017, fand erstmals im neuen Schulungsraum die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Riezlern statt. Diese Veranstaltung stand ganz im Zeichen des Um- und Neubaus des Feuerwehrgerätehauses. Kommandant Sascha Duffner konnte neben seinen Kameraden auch einige Ehrengäste begrüßen: Bürgermeister Andi Haid, Vizebürgermeister Franz Türtscher, Bezirksfeuerwehrinspektor Herbert Österle, Abschnittskommandant Bernhard Schneider, Kommandant Peter Vogler und sein Stellvertreter Hans-Georg Gotzler (Feuerwehr Oberstdorf), Hansjörg Stadelmann (Polizei Kleinwalsertal), Alwin Moosbrugger und Norbert Heim (Feuerwehr Mittelberg), Cassian Gruber und Martin Fritz (Bergrettung Riezlern), Mario Mimler (Walser Rettung) und Matthias Bischof (er begleitete den Umbau des Gerätehauses).

Das Jahr 2016 war für die Feuerwehr und die Bergrettung Riezlern ein spannendes Jahr. Im Mittelpunkt standen sicher die umfangreichen Bauarbeiten. Im Frühjahr rückten die Bagger an und in einer Rekordzeit von acht Monaten konnte das neue Gerätehaus gebaut werden. Die Heimatzeitung berichtete ausführlich darüber.

Franz Türtscher berichtete den Anwesenden über die lange Geschichte des Feuerwehr-Gerätehauses. Man staunte über die Bilder, welche von Günther Fritz digitalisiert wurden und die Baustelle der Feuerwehrhalle in den 1980er Jahren zeigen. Die Zeiten haben sich geändert... Bürgermeister Andi Haid bedankte sich bei allen Beteiligten, die bei der Realisierung des Gerätehauses mitgeholfen haben.

Am 15. und 16. Juli gibt es den großen "Feuerwehrball" mit dem 25jährigen Jubiläum des "Riedberg-Quintetts". Dann wird das Gerätehaus auch feierlich eingeweiht.

Während der Bautätigkeit war die Feuerwehr Riezlern am Parkplatz des Casino Kleinwalsertal untergebracht. Sascha Duffner bedankte sich beim Casino, der Hypobank und der österreichischen Post für diese Möglichkeit. Die Tiefgarage wurde zum Stützpunkt der Feuerwehr Riezlern umgebaut. Es konnte alles untergebracht werden und im Einsatzfall funktionierte alles bestens. Einige Feuerwehrkameraden waren anfangs bei Einsätzen vor lauter Gewohnheit auf dem Weg zur Baustelle beim Gerätehaus . Die Fahrzeuge waren im Freien untergebracht und mussten öfters witterungsbedingt mit Planen abgedeckt werden.

Im vergangenen Jahr hatte die Feuerwehr Riezlern 39 Einsätze zu bewältigen. Der kurioseste Einsatz war wohl der Brand des Daches beim Feuerwehrgerätehaus am 20. April 2016. Ein Kellerbrand in Riezlern, im Jägerwinkel, forderte die Einsatzkräfte. Zur Verstärkung mussten die Feuerwehren Hirschegg und Mittelberg alarmiert werden. Auch die Kameraden aus Oberstdorf rückten zu diesem Einsatz an, sie mussten zunächst wieder umdrehen, weil zeitgleich in Oberstdorf ein Brand zu bekämpfen war. Nach der Abwicklung des Einsatzes machten sich die Oberstdorfer wieder auf dem Weg ins Walsertal, um bei der Brandbekämpfung mitzuhelfen. Ein Unfall mit einem Linienbus und verletzten Personen am 4. August zeigte sich ebenfalls als schwieriger Einsatz.

Bilder von den Einsätzen aus dem vergangenen Jahr brachte den Feuerwehrkameraden das eine oder andere Ereignis noch einmal in Erinnerung.

Jugendleiter Günter Fritz

Günther Fritz (Lüntl) – der „Chef“ der Feuerwehrjugend, konnte positives berichten. Am 19. März 2016 nahmen sieben Mitglieder der Feuerwehrjugend beim Wissenstest des Bezirks Bregenz in Hohenweiler teil. Die Jugendlichen haben die Leistungsabzeichen 1x Gold, 3x Silber und 3x Bronze erworben. Die Probenarbeit mit den Jugendlichen macht viel Spaß. Günther Fritz bedankte sich bei seinen Kameraden, die ihm bei Proben und sonstigen Angelegenheiten der Feuerwehrjugend mit Rat und Tat zur Seite stehen. Übrigens: die Feuerwehrjugend kann in diesem Jahr ihr 20jähriges Bestehen feiern.

v.l. Bgm. Andi Haid, Vize-Bgm. Franz Türtscher, Kdt. Sascha Duffner

Spende über 1000,– Euro

Die Schreinerei Türscher spendete der Feuerwehr Riezlern 1.000,– Euro. Damit kann für die Einsatzkräfte Regenbekleidung angeschafft werden. Kommandant Sascha Duffner und Bürgermeister Andi Haid bedankten sich beim Vizebürgermeister und Feuerwehrkameraden Franz Türtscher für die großzügige Spende.

v.l. Bgm. Andi Haid, AFK Bernhard Schneider, Kdt. Sascha Duffner

Die Ehrengäste lobten in ihren Ansprachen die hervorragende Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Riezlern und gratulierten zu den neuen Räumlichkeiten. Das "letzte Wort" der Jahreshauptversammlung hat nach alter Tradition der Abschnittskommandant Bernhard Schneider: "Ich wohne zwar im Paradies, aber das Riezler Gerätehaus ist ebenfalls ein kleines Paradies geworden".

Bernhard Schneider kann ebenfalls ein kleines Jubiläum feiern: er ist seit nunmehr 20 Jahren Abschnittskommandant. Dazu gratulierten ihm die Anwesenden recht herzlich.

Die neuen Räumlichkeiten haben ihre "Taufe" bestanden, denn es wurde im Schulungsraum noch lange diskutiert.

Bericht: Jockl Metzger