Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Das Verhältnis zwischen den Kammeraden der Feuerwehr Oberstdorf und Riezlern ist seit Jahren, ein außerordentlich gutes. Bei einigen Großeinsätzen wurde bereits auf die Wehr aus dem benachbarten Deutschland zurückgegriffen. Seit einigen Jahren trifft sich der Ausschuss der beiden Wehren abwechselnd in Oberstdorf bzw. Riezlern, um bei einem lustigen Beisammensein das kameradschaftliche Verhältnis noch mehr zu festigen, als es ohnehin schon ist. Im letzten Jahr wurde die Riezlern Wehr zum zünftigen Hüttenabend mit anschließender Rodelpartie auf die Seealpe nach Oberstdorf eingeladen.

In diesem Jahr hat sich die Feuerwehr Riezlern etwas ganz besonderes einfallen lassen. Zuerst wurde im Casinorestaurant bei Hokkaidokürbisshot mit gepierctem Gamba und Perlhuhnbrust mit Nussrisotto geschlemmt, bevor es in die obere Etage des Erlebnistempels Casino Kleinwalsertal ging. [CUT]

Nach einer umfangreichen Einführung in das Pokerspiel, kam es zu dem finalen Höhepunkt des Abends. An zwei Pokertischen wurde in einer Mannschafts- und Einzelwertung zwischen dem Iller- und Breitachtal um den Gewinn der Ehre gezockt. Bereits nach wenigen Minuten, musste sich Konrad Pfeffer, der Kommandant der Riezlern Wehr, geschlagen geben. Jeder ausgeschiedene Spieler musste den Tisch verlassen, bis die besten 8 Spieler der beiden Tische zusammen gelegt wurden und das Finale begann. Die Überzahl der Oberstdorfer Kammeraden machte den Walser Florianjüngern schwer zu schaffen. Trotzdem konnten sich zwei Riezler Ausschuss-Mitglieder bis zum Schluß halten. Es kam zum Erhofften finalen Showdown, zwischen Oberstdorf und Riezlern. Trotz einem unglaublichen Blatt von 4 Assen (höchstmöglicher Poker) in der vorletzten Runde durch Andreas Baumgartner (FW Odf), konnte Joachim Metzger schlussendlich das Spiel für sich und das Kleinwalsertal entscheiden. Dem triumpfalen Sieg des Riezlers zu trotz, waren die Kameraden aus Oberstdorf in der Mannschaftswertung nicht zu schlagen. Ein Sieg für beide Seiten!

Casinodirektor Gerhard Steurer zeigte sich sichtlich erfreut, über den Besuch der beiden Führungsgremien der Brandbekämpfer und ließ es sich nicht nehmen, als Hauptpreis das neueste Modell der Casino-Armbanduhr zu spendieren. Als wäre diese Geste nicht genug, wurde von Direktor Steuer auch noch die gesamte Oberstdorfer Wehr zu einem Casinoabend mit Sektempfang und dem neuen Gourmet-Angebot „5-6-7“ eingeladen. Kommandant David Huber, der Feuerwehr Oberstdorf, bedanke sich vielmals für den mehr als gelungen Abend, bevor es zum Ausklang des Abends an die Roulette-Tische ging.

(Sascha Duffner, Feuerwehr Riezlern)
Von links: Andreas Baumgartner (2. Platz) - Franz Eberle (letzter Platz) - Jockl Metzger (1. Platz) - David Huber (Kdt. Oberstdorf) - Konrad Pfeffer (Kdt. Riezlern) - Dir. Gerhard Steurer (Casino) - Ann-Marie Nocker (Spielleiterin)