Große Evakuierung an komplexem Gebäude

An diesem Probenmittwoch wurde am Feneberggebäude in Riezlern der Ernstfall geübt. Auf Wunsch der im Haus untergebrachten Raiffeisenbank, wurde eine große Evakuierungsübung ausgearbeitet. In dem Gebäude ist ein Lebensmittelgeschäft, eine Bank, ein Rechtsanwalt, ein Zahnarzt und mehrere Mietparteien untergebracht. Eine teilweise Brandmeldeanlage, die nur den Bereich der Bank abdeckt und ein einziger Notausgang sowie die vielen verschiedenen Parteien im Haus, waren eine große Herausforderung an die Einsatzkräfte. Die Übung konnte auf Grund der Größenordnung nicht alleine von der Feuerwehr Riezlern durchgeführt werden, weshalb zur Verstärkung die Feuerwehr aus Hirschegg und die Drehleiter aus Oberstdorf an der Übung teilgenommen haben. In der anschließenden Manöverkritik konnten nur wenige Probleme aufgezeigt werden. Der Einsatzleiter Franz Türtscher machte einen sehr guten Job und das Verhalten der Bankangestellten nach dem vorliegenden Notfallkonzept hat perfekt funktioniert.

Bilder der Übung

Bild: Jockl Metzger