"Hebauf" beim Feuerwehrgerätehaus

Richtfest

Am Freitag Nachmittag wurde beim großen Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Riezlern "Hebauf" (Richtfest) gefeiert. Wie sich`s nach altem Brauch gebührt, wurde vom Zimmerer am First ein geschmückter Baum angebacht. In der Richtrede bedanke sich Zimmerer Frank Ebert und seine Mitarbeiter beim Bauherrn für das entgegengebrachte vertrauen und wünschte den künftigen Nutzern der Feuerwehr und der Bergrettung alles Gute. Der Zimmerer trank traditonsgemäß ein Glas Wein und warf das Glas vom Dach. Im Anschluss waren alle beteilgten Baufirmen und Handwerker in den Gasthof Traube zum Essen eingeladen. Bürgermeister Andi Haid bedankte sich bei allen Beteilgiten für die Gute Arbeit. Kommandant Sascha Duffner zeigte sich beeindruckt von dem was innerhalb von wenigen Monaten in einem schwierigen Bestandsgebäudekomplex geschaffen wurde. "Bei der Feuerwehr freut man sich jeden Tag mehr auf die Fertigstellung des neuen Stützpunktes." - so der Kommandant. "Wie die Jungfrau zum Kind - so sei auch die Bergrettung zu der wesentlich verbesserten Unterbringung gekommen." sprach der stellvertretende Ortsstellenleiter Cassian Gruber. Man freue sich auf die neuen gemeinsamen Räume für die Bergrettung und Feuerwehr, so der Bergretter. Architekt Martin Unzeitig ist überzeugt, Kritiker werden vom guten Ergebnis überrascht sein. Vor Frosteinbruch ist geplant die Fahrzeughalle provisorisch zu beziehen. Aktuell liegt man optimal im Zeitplan.

Bürgermeister Andi Haid
Architekt Martin Unzeitig
Sascha Duffner, Kommandant der Feuerwehr Riezlern
Cassian Gruber, Stellvertretender Ortsstellenleiter der Bergrettung Riezlern