Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Riezlern

Etwas später als gewohnt, fand am Samstag, dem 21. März 2015 im Gasthof Berglick in Riezlern-Schwende die diesjährige Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Riezlern statt. Kommandant Sascha Duffner konnte neben seinen Kameraden auch Vizebürgermeister Matthias Bischof, Alwin Moosbrugger (Kommandant der Feuerwehr Mittelberg) und Daniel Künzler als Vertreter der Bergrettungs-Ortsstelle Riezlern begrüßen. Die Feuerwehr Riezlern hat derzeit insgesamt 87 Mitglieder (58 aktive, 12 passive, 8 Ehrenmitglieder und 9 Jugendliche).

"Ein einsatzreiches Jahr liegt hinter uns", so begann Sascha Duffner den Tätigkeitsbericht. 46 Einsätze, davon 9 Nachbarschaftshilfen mussten von der Feuerwehr Riezlern bewältigt werden. Zu einigen größeren Einsätzen ging Kommandant Duffner näher ein. Am 15. Januar 2014, gegen 16.30 Uhr kam es in Oberstdorf zu einem Brand im Hotel Traube. Die rasante Ausbreitung des Brandes war auf mehrere explodierende Gasflaschen zurückzuführen. Das Hotel war zu diesem Zeitpunkt mit ca. 20 Gästen belegt. Die Feuerwehr Riezlern wurde ebenfalls angefordert. Ca. 200 Einsatzkräfte und 3 Drehleitern bekämpften den Brand.

Im Mai 2014 reisten 6 Mitglieder der Feuerwehr Riezlern nach Wien zur "Heißausbildung" bei der Berufsfeuerwehr Wien. Diese Ausbildung mit zweitägigem Aufenthalt war der Preis bei einem Websitewettbewerb der Firma Dräger. Die Feuerwehr Riezlern belegte den 1. Platz in Vorarlberg und Bundesweit den 2. Platz.

Bei der Riezler Feuerwehr wird sehr viel Wert auf den Internet-Auftritt gelegt. Die Bürger des Tales sind so bestens über die Rettungsorganisation informiert.

Seit vielen Jahren pflegen die Kameraden der Feuerwehr Riezlern und Oberstdorf ein sehr gutes nachbarschaftliches Verhältnis. Abwechselnd werden die Kameraden eingeladen. 2014 stand eine Kutschenfahrt im Kleinwalsertal mit kleinen Wettbewerben und einem gemütlichen Essen auf dem Programm.

Im August stattete Landeshauptmann Markus Wallner den Rettungsorganisationen des Kleinwalsertales einen Besuch ab. Er machte sich persönlich ein Bild von der Ausrüstung und den Fahrzeugen.

10 Maschinisten besuchten ein Fahrsicherheitstraining in Röthis. Diese für die Maschinisten sehr wichtige Training soll künftig alle 2 Jahre im Wechsel mit den Feuerwehren Hirschegg und Mittelberg stattfinden.

Im Oktober stand ein Seniorenausflug mit den Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Riezlern zur Alpe Melköde auf dem Programm. Die Ehrenmitglieder hatten dabei viel Spass.

Rechnungsprüfer Peter Klauser

Sehr viel Wert wird bei der Feuerwehr Riezlern auf die Probenarbeit gelegt. Im Jahr 2014 fanden 21 Übungen statt, darunter einige Spezialschulungen. 12 Kameraden nahmen an diversen Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule in Feldkirch teil. Dafür dankte Sascha Duffner seinen Kameraden für das Engagement und die vielen Stunden, die in der Freizeit für die Sicherheit der Bevölkerung geopfert werden.

In den Ausschuss-Sitzungen der Feuerwehr Riezlern wird über viele wichtige Themen verhandelt und diskutiert. Duffner bedankte sich bei den Mitgliedern des Ausschusses für ihre Arbeit für die Feuerwehr.

Über den Feuerwehr-Nachwuchs berichtete Günther Fritz. Derzeit sind 9 Jugendliche bei der Jugendfeuerwehr in Riezlern mit großen Eifer dabei. Im April 2014 nahmen 5 Mitglieder der Feuerwehrjugend am Wissenstest in Wolfurt teil. Davon hat einer das goldene, zwei das silberne und zwei das bronzene Leistungsabzeichen erworben. Höhepunkt bei der Jugendfeuerwehr war im vergangenen Jahr der "Action-Day". Die drei Feuerwehr-Jugendgruppen im Kleinwalsertal mussten  über einen Tag und eine Nacht verteilt ihren Dienst im Gerätehaus verrichten und diverse zum Teil anspruchsvolle Einsätze absolvieren. Günther Fritz sprach dem Nachwuchs der Feuerwehr Riezlern ein großes Lob aus und bedankte sich bei den Ausbildern für die vielen Proben.

Kommandant Sascha Duffner gab einen Ausblick für das Jahr 2015. Hiewr steht der Umbau des Gerätehauses an erster Stelle. Nach umfangreichen Planungen und Optimierungen wird der Umbau zur Auftragsvergabe der Gemeindevertretung vorgelegt. Der Baubeginn ist für Juni geplant. Während der Umbauzeit sind die Fahrzeuge am Kanzelwandparkplatz neben dem Haus Gundolf untergebracht. Die Feuerwehrmänner und -frauen müssen sich während der Umbauphase in Containern – sie werden ebenfalls am Kanzelwandparkplatz aufgestellt – im Einsatzfall und für die Proben umziehen. Das ganze Areal wird videoüberwacht.

Weiters wird im Frühjahr wieder mit den umfangreichen Proben begonnen.

Daniel Künzler der Bergrettung Riezlern

Vizebürgermeister Matthias Bischof überbrachte die Grüße der Gemeinde. Er bedankte sich für die vielen ehrenamtlichen Stunden der Feuerwehr Riezlern und das problemlose Miteinander. "Als Objektbegleiter beim Umbau des Gerätehauses haben wir bestens zusammengearbeitet und auftretende Probleme wurden aus dem Weg geräumt", so der Vizebürgermeister.

Alwin Moosbrugger, Kommandant der Feuerwehr Mittelberg, sprach ebenfalls in kurzen, aber treffenden Worten seinen Dank aus. Er lobte die tolle Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Riezlern.

Seitens der Bergrettung sprach Daniel Künzler ebenfalls Worte des Dankes. Auch mit der Bergrettung arbeitet die Feuerwehr Riezlern sehr gut zusammen.

Die Jahreshauptversammlung endete mit einem gemütlichen Hock und einem Gedankenaustausch. Hauptthema war natürlich der Umbau des Gerätehauses.