Mehrfamilienhaus in Oberstdorf in Vollbrand

Bild: Feuerwehr Oberstdorf
In der oberen Bahnhofstraße in Oberstdorf ist es Samstag Vormittag, gegen 8.30 Uhr zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses mit angrenzender Scheune gekommen. Als die Einsatzkräfte am Einsatzort ankamen, stand das Haus bereits in Vollbrand. Die 150 eingesetzten Feuerwehrmänner aus Oberstdorf, Sonthofen, Schöllang, Tiefenbach und Langenwang konnten ein Übergreifen auf ein Nachbarhaus nicht verhindern. Das Dach und Obergeschoss des Nachbargebäudes wurden ebenfalls vom Feuer zerstört. Zwei Personen im Alter von 65 und 72 Jahren erlitten eine schwere Rauchgasvergiftung. Drei Personen konnten mit der Drehleiter gerettet werden. Ein Feuerwehrmann musste wegen leichten Verletzungen behandelt werden. Vorläufigen Schätzungen zur Folge, wird mit einem Schaden von ca. € 300.000,- gerechnet. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Nachmittag hinein. 11 Personen mussten in Notunterkünften untergebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.