Nachbarschaftshilfe: Vollbrand in Oberstdorf

Am Mittwochabend gegen 16.30 Uhr kam es im Hotel Traube in Oberstdorf (Allgäu) zu einem Brand im Terrassenbereich und der Aprésskibar. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Hotel bereits halbseitig in Vollbrand. Die enorm schnelle Brandausbreitung ist auf mehrere explodierende Gasflaschen zurückzuführen. Nach Polizeiangaben war das Hotel mit ca. 20 Gästen belegt. Zu Beginn der Löscharbeiten bestand die Gefahr das, dass Feuer auf Nachbargebäude übergreifen könnte. Die Feuerwehren brachten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle.

Mit ca. 200 Einsatzkräften und drei Drehleitern bekämpften die Feuerwehren aus Oberstdorf, Sonthofen, Obermaiselstein, Tiefenbach, Rubi-Reichenbach, Schöllang und Riezlern den Brand. Die drei leicht verletzten Personen wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Die Löscharbeiten dauerten noch bis in die Nacht an. Der Sachschaden wird auf 2 Million Euro geschätzt. Nach Ermittlungen der Polizei bestätigte sich der Verdacht, dass ein technischer Defekt an einer sogenannten "Heizbirne" den Brand ausgelöst hat.

Video, Bilder & Einsatzdetails

Bild: Feuerwehr Oberstdorf