Schwerer Verkehrsunfall in Oberstdorf

Zwei Insassen schwer, zwei leicht verletzt

Bild: Florian Lippert

Am Montagnachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der B19 zwischen Walserschanz und Söllereck mehrere Personen teils schwer verletzt. Ein 71-jähriger Mann aus Nordrheinwestfahlen kam aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt mit seinem Pkw in dem bewaldeten Streckenabschnitt nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte dabei gegen mehrere Bäume und kam schließlich ca. 20 Meter unterhalb der Fahrbahn zwischen mehreren Bäumen und Sträuchern zum Stehen. Der Pkw war zum Unfallzeitpunkt mit vier Personen besetzt. Zwei Insassen wurden schwer verletzt, die anderen Beiden wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.  
(Bericht der Polizei Oberstdorf)
-----
Die Aufgabe der Feuerwehr Riezlern bestand darin, die vorort anwesenden Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Abschleppunternehmen zu unterstützen. Mit dem Ladekran des schweren Rüstfahrzeugs (SRF) wurde das total beschädigte Fahrzeug zwischen den Bäumen geborgen und direkt auf den Abschleppwagen verladen. Nach der Bergung konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Einsatzdetails und Bilder