f4 - Vollbrand Alte Mühle

in Mittelberg, Bödmerstraße

Einsatzdetails
Datum16.05.2009
Uhrzeit2:27 Uhr
Einsatzdetails
Einsatzdauer8 Stunden 30 Minuten
Mannschaft35 Mann

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoFu
VF-C
SLF
TLFA 3000
SRF
DLK

Beschreibung

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am 16.5.2009, gegen 02.15 Uhr im Personalhaus "Alte Mühle" in Mittelberg zu einem Vollbrand. Großes Glück hatte der 60-jährige Hausmeister, der in dem Objekt ein Zimmer bewohnte. Er war wegen des starken Brandgeruchs aufgewacht. In der Folge versuchte er in das obere Stockwerk zu gelangen, um nachzusehen, ob sein Mitbewohner - ein 41-jähriger Koch - sich im Haus befindet. Aufgrund der starken Rauchentwicklung gelang ihm dies jedoch nicht mehr. Er ging zurück in sein Zimmer, um die Feuerwehr anzurufen. Das Plastikgehäuse seines Handy war aber bereits angeschmolzen, weswegen er sich Brandverletzungen an den Händen zuzog. Der Mann verließ das brennende Gebäude, indem er sich an den Wänden entlang tastete. Der Koch war zum Brandzeitpunkt nicht im Objekt, da er sich zu diesem Zeitpunkt im Ausland aufhielt.

Durch die alte und verwinkelte Bauweise, gestalteten sich die Löscharbeiten sehr schwierig. Die extrem hohen Temperaturen im Inneren, machten einen Innenangriff trotz Wärmebildkameras nahezu nicht möglich. Die bewährte Methode der Dachöffnung, konnte aufgrund eines masiven Doppeldachs nur sehr schwer durchgeführt werden. Durch die Bauweise des Hauses und dem bereits sehr fortgeschrittenen Brand, teilte sich die Einsatzstelle in zwei Brandobjekte und drei Abschnitte. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind die Wehren aus Mittelberg und Riezlern noch immer mit Ablöscharbeiten beschäftigt, die sich voraussichtlich noch bis in die Abendstunden ziehen werden.

Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrleute leicht verletzt. Ein Feuerwehrmann zog sich durch einen Trittfehler Verletzungen an der Hand zu, ein anderer zog sich gerade die Handschuhe aus, als ihn eine Stichflamme erfasste und die Hand verbrannte. An dem Gebäude entstand laut Polizei vermutlich Totalschaden. Brandsachverständige aus Bregenz sind am Brandobjekt eingetroffen, um in dem Personalhaus des Hotels "Neue Krone" die Ursache des Großbrandes zu finden. Bereits vor einem Jahr, am 06.04.2008 hatte es in dem Objekt gebrannt. Damals war ein technischer Defekt festgestellt worden.

Die Feuerwehren aus Riezlern, Hirschegg und Mittelberg standen mit 80 Mann und 11 Fahrzeugen über 8,5 Stunden im Einsatz. Das Rote Kreuz war mit 10 Mann und 3 Fahrzeugen vor Ort.

Einsatzbilder

  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild
  • Einsatzbild

zur Einsatzübersicht

Was bedeuten die Alarmstichworte?

Unsere Website verwendet Cookies
Um unsere Website optimal benutzbar zu machen, verwenden wir sogenannte Cookies. Dabei können personenbezogene Daten verarbeitet werden. Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Verwendungszweck:Anonyme Identifizierung einer User-Session und Speicherung, welche Cookies Sie erlauben.
Verwendete Technologien:Cookies
Verwendete Cookies:PHPSESSID, wwcookie-accept, wwcookie-marketing
Ablaufzeit:Die Cookies werden bis zu 365 Tage gespeichert.
Google Analytics
Verwendungszweck:Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter:Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien:Cookies
Verwendete Cookies:ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid
Ablaufzeit:Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.
Datenschutzhinweise:https://policies.google.com/privacy?fg=1